Ausgerechnet für den „Vatertag“ war in diesem Jahr schlechtes Wetter angekündigt. Die 16 Teilnehmerinnen des 6. Damentennistages, die der Einladung des TC Niddatal gefolgt waren, ließen sich von diesen Unkenrufen nicht beirren und fanden sich pünktlich um 10 Uhr auf der Anlage des Vereins in Bönstadt ein. Belohnt wurden sie mit ausgezeichnetem Tenniswetter während der folgenden 5 Spielrunden. Parallel spielten jeweils 4 geloste Doppelpaarungen über 20 Minuten ihre Siegerinnen aus. Trotz immer wieder aufklingendem Gelächter waren alle Spielerinnen mit Ehrgeiz bei der Sache und kämpften mit vollem Einsatz um jeden Punkt. Das Teilnehmerfeld war mit 16 bis 66 Jahren bunt gemischt.

Jede Spielerin hatte eine Kleinigkeit zu dem im Vereinshaus aufgebauten Buffet beigetragen und so war in den Spielpausen und beim anschließenden Mittagessen für Speis und Trank bestens gesorgt. Die Siegerehrung der 4 Bestplatzierten Carina Fritz, Hilde Hain, Gabriela Jäger und Angelika Mrozik wurde mit einem farbenfrohen Cocktail eingeleitet. Am Ende des Tages waren sich alle einig: dies war wiederum ein rundum gelungener Damentennistag!

Aufgrund von Nachfragen aus der Mitgliedschaft zu unserer Einschränkung bei der Teilnahmemöglichkeit am Schleifchenturnier möchten wir nicht versäumen zu betonen, dass jede/jeder bei uns willkommen ist.

Da es jedoch für die Teilnehmer/-innen beim Schleifchenturnier auch um Ballwechsel geht und wir aber auch keine/keinen ausschließen wollen, haben wir uns dazu entschlossen, zusätzlich zu den Spielen im Rahmen des Schleifchenturniers ein Rahmenprogramm für Kinder und Anfänger anzubieten. Ein Vorstandsmitglied ist schon gefunden, das sich bereit erklärt hat, nicht selber am Schleifchenturnier teilzunehmen, sondern das Rahmenprogramm mit zu gestalten. Ebenfalls wird ein Trainer für Schnuppertraining zur Verfügung stehen. Wir planen dies für die ersten zwei Stunden, also von ca. 10:00 bis ca. 12:00 Uhr. Wer Lust hat, kann das Rahmenprogramm gern noch aktiv mitgestalten.

Wie jedes Jahr wollen wir auch 2018 mit einem Schleifchenturnier den offiziellen Startschuss für die neue Saison geben.

Hierzu laden wir Euch alle herzlich ein, gerne können auch Nichtmitglieder dazukommen!

Wir bitten aber um Verständnis, dass alle Teilnehmer in einem gewissen Maße in der Lage sein sollten, einen Ballwechsel zu führen, weswegen diese Veranstaltung  für Kinder unter 12 Jahren und absolut blutige Anfänger nicht geeignet ist.

Los geht’s am Sonntag, den 29.04.2018 um 10 Uhr, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Gespielt wird auf Zeit in wild zusammen“gelosten“ Doppeln. Wer am Ende die meisten Schleifen am Handgelenk trägt, darf sich stolz als erster Sieger des TCN 2018 bezeichnen. Hauptsächlich geht es aber darum, endlich den Schläger aus dem Winterschlaf zu holen und viel Spaß miteinander zu haben!

Da neben dem Spielen auch das gesellige Zusammensein nicht zu kurz kommen soll sind wir auf Eure Hilfe in Form von Kuchen- und Salatspenden angewiesen. Eure Essensspenden bitte kurz an pressewart@tc-niddatal.de melden, damit wir besser planen können!

 

Neuer Kassenwart, neuer Schriftführer, neues Ehrenmitglied und neue Diskussionskultur

In aller Regel laufen die Jahreshauptversammlungen bei Vereinen recht gleich ab: Der Vorstand berichtet, wird entlastet, alle zwei Jahre wird neu gewählt und beim Punkt Aussprache oder Verschiedenes herrscht oft gemeinschaftliches Schweigen: Läuft ja soweit alles.

So wird auch beim Tennisclub Niddatal Jahr ein Jahr aus die Jahreshauptversammlung stringent nach Tagesordnung abgewickelt, Abweichungen von der Norm oder gar kontroverse Debatten bilden die Ausnahme. Doch bei der Jahreshauptversammlung 2018 war alles zumindest ein bisschen anders als gewohnt.

Angefangen bei den Räumlichkeiten der Versammlung: wegen Engpässen im Bürgerhaus Bönstadt tagte man auf der Bowlingbahn; selbst für einen Sportverein gewöhnungsbedürftig. Auch ungewohnt die rege Teilnahme von über zwanzig Mitgliedern obwohl keine Vorstandswahl anstand. Aber zunächst gab es dann ganz traditionell die Berichte des Vorstands, die wenig Neues brachten: Sportlich und finanziell ist der Verein gut aufgestellt, nur leider fehlt es oft am Interesse der Mitglieder, viele Veranstaltung und Meisterschaften mussten 2017 mangels Teilnehmer abgesagt werden. Aber auch dass ist in heutigen Vereinslandschaft nicht außergewöhnlich. So weit, so gut.

Außer der Reihe dann die Neuwahl des Kassenwarts und Schriftführers ein Jahr vor der turnusmäßigen Vorstandswahlen. Der bisherige Inhaber Ralf Gerbig, der seit 2017 beide Positionen in Personalunion bekleidete, trat aus persönlichen Gründen zurück. Einstimmig als sein Nachfolger gewählt wurde der bereits vorstandserprobte Josef Brückl, der in Zukunft ebenfalls als Kassenwart und Schriftführer agieren wird.

Ebenfalls außer der Reihe die Ernennung eines neuen Ehrenmitglieds. Bis dato hatte der TC Niddatal erst zwei seiner Mitglieder zu Ehrenmitgliedern des Vereins erhoben. Rainer Zenker wurde nun nach über 38 Jahren Mitgliedschaft als Dritter diese Ehre aufgrund seiner langjährigen Verdienste für den Verein inner- und außerhalb der Vorstandsarbeit zuteil.

Und als die planmäßige Tagesordnung dann an ihrem Ende angekommen war, gab es sie tatsächlich doch einmal. Kontroverse Diskussionen beim Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ über die Vorstandsaufgaben eines Vereins und das Engagement der Mitglieder.

Auf der einen Seite kritisieren die Mitglieder zu Recht, die fehlenden Investitionen in die Anlage bei gleichzeitig soliden Finanzen und wollen ihre Ideen vom gewählten Vorstand verwirklicht sehen. Auf der anderen Seite steht der Notvorstand, der bei den Wahlen 2017 aufgrund mangelnder Kandidaten von zehn auf fünf Mitglieder verkleinert wurde und schlicht nicht in der Lage ist, mehr als die notwendigen Aufgaben zum Erhalt des Spielbetriebs zu leisten.

Der Verein ist in dieser Situation angewiesen auf die Mithilfe seiner Mitglieder, Ideen auch einmal selbst mit einem vom Vorstand bewilligtem Budget umzusetzen, denn das macht der Vorstand deutlich: Man freut sich über Initiativen aus den Reihen der Mitgliedern und steht allen Ideen offen gegenüber, nur die Umsetzung muss auch in durch diese Reihen gestemmt werden.

Jedes Mitglied sollte sich darüber klar sein, dass der TC Niddatal sich als Verein gegründet hat um ein gemeinsames Ziel in Selbstverwaltung zu erreichen. Und ein Verein ist eben kein Dienstleistungsunternehmen.

 

 

 

Liebe Mitglieder,

da das Wetter nun endlich mitspielt hier die neuen Termine für die Arbeitseinsätze:

Samstag, 07.04. von 9-13 Uhr

Samstag, 14.04. von 9-13 Uhr

Samstag, 21.04. von 9-13 Uhr

Anmeldungen vorab bitte an platzwart@tc-niddatal.de

 

 

Liebe Mitglieder des TC Niddatal e.V.,

die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am

Freitag, 16. März  2018 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus Bönstadt

statt. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Tagesordnung:

1.      Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.      Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 17.03.2017

3.      Berichte des Vorstands

–          des Vorsitzenden

–          des Schatzmeisters

–          des Sportwarts

–          des Jugendwarts

4.      Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstands

5.      Aussprache zu den Berichten

6.      Beratung und Beschlussfassung über vorliegende Anträge

Anträge sind bis zum 09.03.2018  schriftlich an den 1. Vorsitzenden zu richten.

7.      Ehrungen

8.      Neuwahlen

–            Schriftführer

–            Schatzmeister

9.      Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen

Hans Peter Schupp

  TC Niddatal e.V.

P.S. Hier das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung: Protokoll-JHV17

Liebe Tennisfreundinnen und –freunde,

wie angekündigt, möchte ich die neuen Termine der Winter-Fitness-Runde mitteilen. Wieder jeweils kostenlos und unverbindlich montags von 19-20 Uhr in der Gymnastikhalle in Ilbenstadt.  Wer seine LK in 2018 verbessern will, sollte mal reinschauen .

08.01.2018, 19 Uhr (Zirkeltraining)

15.01.2018, 19 Uhr (Zirkeltraining)

22.01.2018, 19 Uhr (Basketball und Hockey – mit Floorballschlägern)

29.01.2018, 19 Uhr (Zirkeltraining)

05.02.2018, 19 Uhr (Zirkeltraining – mit Bungeeseilen)

19.02.2018, 19 Uhr (Zirkeltraining)

05.03.2018, 19 Uhr (Zirkeltraining)

12.03.2018, 19 Uhr (Zirkeltraining)

19.03.2018, 19 Uhr (Zirkeltraining – Tobi´s best like 17/18)

26.03.2018, 19 Uhr (Basketball und Hockey – mit Floorballschlägern)

Unten seht ihr ein schönes Foto von einem Training im Dezember. Danke, dass ihr nach der anstrengenden Stunde noch lächelt .

Viele Grüße vom TC Niddatal

Liebe Tennisfreundinnen und –freunde,
 
in Kürze steht wieder das Winterzirkeltraining an. Nunmehr in der sechsten Saison…
 
Wir treffen uns wie immer montags von 19 – 20 Uhr an ausgewählten Terminen in der Gymnastikhalle in Ilbenstadt am Spessartring. An einigen Terminen ersetzen wir das Zirkeltraining durch Ballsportarten (z. B. Basketball und Hockey).
 
Das Training wird von mir ehrenamtlich organisiert und die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und man kann auch nur an einzelnen Terminen teilnehmen. Die Parcours sind auf bis zu 16 Teilnehmern ausgelegt. Über den Sommer sind mir mal wieder einige neue Übungen über den Weg gelaufen, die ich mitbringen werde, u. a. Übungen von einem Weltklasseboxer und einer neunmaligen Wimbledonsiegerin. Hört sich gut für unsere Leistungsklassen an…
 
Bis Weihnachten wollen wir uns noch an folgenden Terminen treffen:
 
27.11.2017 (Hockey und Basketball – bitte kommt zahlreich, bei 2:2 wird es sonst sehr anstrengend – keine Sorge, wir sind alle keine Profis…)
04.12.2017 (Zirkeltraining)
11.12.2017 (Zirkeltraining)
18.12.2017 (Zirkeltraining)
 
Die Termine für das neue Jahr (Januar bis Ende März 2018) gebe ich zwischen den Jahren bekannt.
 
Wie immer gilt: Jeder macht die Übungen nur soweit er kann…
 
Durch den besonderen Einsatz des Vorsitzenden des Turnvereins Ilbenstadt, Herwig Lauerer, können wir die Halle wieder nutzen. Das ist keinesfalls selbstverständlich in Zeiten knapper Hallenressourcen. Es wäre schön, wenn wir dies durch eine rege Nutzung honorieren. 
 
Viele sportliche Grüße, TC Niddatal

Bei den Herren Einzel-Clubmeisterschaften setzte sich in diesem Jahr erstmals Helge Kirschbaum durch. In einem dreistündigen Finale mit vielen Wendungen schlug er Tobias Fuchs mit 7:6, 7:6. Auch ein 0:4 Rückstand im ersten Satz sowie drei gegnerische Satzbälle konnten ihn nicht aufhalten. Platz 3 ging an Routinier Sascha Kendel durch einen glatten Zweisatzsieg gegen Sascha Lippert. Bei den Doppel-Clubmeisterschaften holte sich die neue Paarung Tobias Fuchs / Martin Keil den Titel. Im Finale schlugen sie die „Big-Brothers“ Daniel und Markus Meyer mit 6:4, 6:4. Das unterlegene Doppel der 2. Herren-Mannschaft bot dabei dem 1. Mannschafts-Doppel einiges an Gegenwehr und zeigte eine aufgeräumte Leistung. Platz 3 ging an Sascha Lippert / Melvin Ray-Weyher, die gegen Oliver Burghardt / Claus Schreitz die Oberhand behielten. Im Anschluss an das Doppelfinale und die Siegerehrung ließ man die Saison bei einer Weinprobe mit Käsespezialitäten gemütlich ausklingen. Anita Lippert machte sich hier um die Organisation verdient.

Das Bild zeigt die vier erstplatzierten Doppel der Clubmeisterschaft 2017, von links nach rechts: Melvin-Ray Weyher, Sascha Lippert, Daniel Meyer, Markus Meyer, Martin Keil, Tobias Fuchs, Claus Schreitz, Oliver Burghardt