Liebe Mitglieder,

das traumhafte Wetter schreit nach Tennis, leider macht uns die Natur einen Strich durch die Rechnung. Die Plätze müssen immer wieder mit dem Laubbläser gereinigt werden, wodurch leider auch das Granulat in Mitleidenschaft gezogen wird, so dass die Plätze teilweise erneut aufbereitet werden müssen. Wir hoffen die Plätze am kommenden Freitag freigeben zu können.

Wir freuen uns Euch dann am Samstag, 27.4. um 14 Uhr zur Saisoneröffnung begrüßen zu können!

Frohe Ostern!

Liebe Mitglieder,

zwei Arbeitseinsätze haben bereits stattgefunden und unsere Anlage ist auf einem guten Weg, bald spielbereit zu sein, natürlich immer vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Offiziell wollen wir die Saison traditionell mit einem Schleifchenturnier und anschließendem gemmeinsamen Grillen am Samstag, den 27. April um 14 Uhr eröffnen. Wir freuen uns auf viele Mitglieder und interessierte Nicht-Mitglieder!

Und hier noch die weiteren Termine der Saison 2019 in der Übersicht:

05. Mai:                       Beginn der Medenspiel-Runde mit dem Heimspiel

unserer Herren um 9 Uhr

30. Mai:                       Damen-Tennis-Tag

22.+23. Juni:              Mixed-Clubmeisterschaften

12.-14. Juli:                 LK-Turnier

3.+4. August:              Damen- und Herren-Einzelclubmeisterschaften mit

Feier zum 40.-jährigen Jubiläum

7. + 8. September:     Damen- und Herren-Doppelclubmeisterschaften

03. Oktober:               Falsche-Hand-Turnier

 

Alle Termine sowie alle Heimspiele unserer Mannschaften findet ihr auch in unserem Kalender! Genaue Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

wenn das Wetter mitspielt, wollen wir schon bald mit der Frühjahrsaufbereitung unserer Plätze starten. Hier die Termine für die Arbeitseinsätze:

Samstag, 23.03. von 9-13 Uhr FÄLLT AUS!

Samstag, 30.03. von 9-13 Uhr

Samstag, 06.04. von 9-13 Uhr

Samstag, 13.04. von 9-13 Uhr NEU!

Anmeldungen vorab bitte an platzwart@tc-niddatal.de

Liebe Mitglieder des TC Niddatal e.V.,

die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am  Freitag, 08. März  2019 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus Bönstadt statt. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Auf der Tagesordnung steht neben den Berichten zur vergangenen Saison und der Ehrung langjähriger Mitglieder in diesem Jahr auch wieder die Neuwahl des gesamten Vorstand.

Anträge sind bis zum 01.03.2019  schriftlich an den 1. Vorsitzenden zu richten.

Liebe Tennisfreundinnen und –freunde,

wie angekündigt, möchte ich die neuen Termine der Winter-Fitness-Runde mitteilen. Wieder jeweils kostenlos und unverbindlich montags von 19-20 Uhr in der Gymnastikhalle in Ilbenstadt. Die ersten Termine im Dezember sind sehr gut gelaufen, daher freue ich mich, mit Schwung ins neue Jahr zu gehen.

14.01.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

21.01.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

28.01.2019, 19 Uhr (Basketball und Hockey – mit Floorballschlägern)

04.02.2019, 19 Uhr (Herwig Lauerer gibt Training)

11.02.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

18.02.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

25.02.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

11.03.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

18.03.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

25.03.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining – Tobi´s best like 18/19)

01.04.2019, 19 Uhr (Basketball und Hockey – mit Floorballschlägern)

Unten seht ihr ein sehr schönes Foto von einem Training im Dezember 2018.

Nunmehr euch einen guten und sportlichen Start ins Jahr 2019!

Mit sportlichen Grüßen, Tobias

Spannender Drei-Satz-Krimi um Clubmeisterkrone

Die Einzel-Clubmeisterschaften des Tennisclub Niddatal haben eine lange Tradition. Seit 1985 bis heute wurden jedes Jahr die Einzelmeister der Herren ermittelt.

In diesem Jahr standen sich im Finale Newcomer Melvin-Ray Weyher und Routinier Tobias Fuchs gegenüber. Weyher, der in seinen letzten vier Team-Tennis-Spielen jeweils in drei Sätzen siegreich war und damit für seine 22 Jahre große Nervenstärke bewiesen hatte, stand bei seiner ersten Teilnahme im ersten Endspiel. Sein Kontrahent Fuchs bestritt sein siebzehntes Endspiel seit dem ersten Finaleinzug 1994. Aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen versprach es ein interessantes Finale zu werden.

Die Erwartungen erfüllten sich. Nach einer schnellen 2:0 Führung im ersten Satz für Weyher konnte Fuchs nach hartumkämpften Spielen eine vorläufige Wende zu seinen Gunsten einleiten und ging mit 6:2, 2:0 in Führung. Weyher änderte daraufhin seine Taktik und entschied den zweiten Satz mit 6:3 für sich und ging auch im dritten Satz mit 3:1 und 40:15 in Führung. Es schien als würde ihm bei Fortdauer des Matches immer mehr gelingen. Als ihm erstmals ein Rückhand-Return Winner glückte, schien das Matchende besiegelt. Das mittlerweile dreistündige Match hatte jedoch einige Kondition gefordert. Die Gunst der Stunde konnte Fuchs nutzen und den entscheidenden Satz doch noch zum 6:4 umbiegen. Dies war gleichbedeutend mit dem neunten Einzeltitel. Beide Spieler konnten sich nach diesem tollen und fairen Spiel als Sieger fühlen.

Den dritten Platz belegte Sascha Lippert, der nach einhelliger Meinung seine besten Matches jemals spielte. In der Vorrunde hatte er zunächst völlig überraschend den Spieler der ersten Mannschaft Daniel Meyer mit 6:3, 6:4 geschlagen. Im Halbfinale gegen Melvin-Ray Weyher kam er ebenso überraschend zu 3 Satzbällen im Tiebreak, die er jedoch nicht nutzen konnte und sich in zwei knappen Sätzen geschlagen geben musste. Im Spiel um Platz 3 besiegte er den ersten Vorsitzenden Hans-Peter Schupp mit 6:3, 6:1.

Nach Abschluss der Wettkämpfe überreichten Sportwartin Julia Arndt und Hans-Peter Schupp die Siegerpreise. Auch im kommenden Jubiläumsjahr (40 Jahre TCN) wird die schöne Vereinstradition fortgesetzt werden.

Auf dem Bild zu sehen von links: Links: Melvin-Ray Weyher, Tobias Fuchs, Sascha Lippert

  • Anmeldeschluss: Samstag, 29.09.2018, 10 Uhr, Liste Clubhaus.
  • Termine hängen im Clubhaus ab 30.09.2018.
  • Spielbeginn: 03.10.2018, 10.30 Uhr bis open end.
  • Turniermodus: Hängt von Teilnehmerzahl ab. Höchstens 3 Matches / Tag.
  • Spielmodus: 2 Gewinnsätze, 3. Satz: Championstiebreak.
  • Mindesteilnehmerzahl: 4 Doppel.
  • Organisator: Tobias Fuchs, Oberschiedsrichter: Rainer Zenker.
  • Meldegebühr: 10 Euro je Doppelpaarung.
  • Sonstiges Spiel ist auf der Anlage an diesem Tag aufgrund der Meisterschaften nur möglich, sofern die Plätze nicht für das Turnier benötigt werden.

Anmeldungen aller Altersklassen sind ausdrücklich gewünscht.


Leider konnte der TCN in dieser Saison erstmals seit vielen Jahren keine Jugendmannschaft ins Medenrundenrennen schicken. Ein geplantes Freundschaftspiel der aus den vergangenen Jahren „übrig gebliebenen“ spielbereiten Jungen und Mädchen zum Ausklang des Tennissommers fiel leider kurzfrisitig aus. Der Termin wurde allerdings zu einem kleinen internen Turnier auf unserer Anlage genutzt.
An einem sonnigen Samstagvormittag, der nicht nur von guter Laune bei allen Teilnehmern sondern auch von altersgemäß wettbewerbsfähigem Tennis geprägt war, setzte sich Joey Kämper im sportlichen Wettkampf letztendlich souverän durch. In einem insgesamt ausgeglichenen Feld gaben Nuancen den Ausschlag für das Zustandekommen des weiteren Klassements, das Elena Lippert, Rafael Rao, Luca Neuhaus und Enya Kämper auf den folgenden Plätzen sah.

Dank zweier Siege in den letzten beiden Spielen der abgelaufenen Team-Tennis-Saison schafft der TCN den zwischenzeitlich kaum noch für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.

Gegen die Konkurrenz aus ausnahmslos größeren Clubs sicherte sich der Bönstädter Dorfverein mit 8:8 Punkten und Platz 5 in einer extrem ausgeglichenen Neunergruppe ein weiteres Jahr die Spielberechtigung in der höchsten Liga unterhalb der Landesebene. Das Team um den besonnenen und besonders im Doppel stark aufspielenden Mannschaftsführer Markus Bauscher konnte dabei unter anderem den letztendlichen Meister aus Kelkheim mit 7:2 bezwingen und war in allen Heimspielen für ein sportliches Spektakel gut.

Mit dem ökonomisch und clever agierenden Helge Kirschbaum stellte der TCN einen der stärksten Spieler der Liga. „Hardhitter“ Paul Arnold und der sicher noch nicht an der Spitze seiner enormen Leistungsfähigkeit angekommene Melvin Ray Weyher erwiesen sich als zwei weitere unverzichtbare Stützen der Mannschaft. Wie in der Vergangenheit war darüber hinaus auf die Routiniers Tobias Fuchs und Andreas Amrhein Verlass, an deren Spielweise der eine oder andere Gegner verzweifelte. Einzelne Ausfälle der Stammmannschaft wurden durch Edelreservist Daniel Meyer sowie Altmeister Sascha Kendel und Nachwuchsmann Sascha Lippert erfolgreich aufgefangen.

Auch die Herren II konnte mit einer ausgeglichenen Bilanz von 7:7 Punkten den Klassenerhalt (Bezirksliga A) sichern, wobei sich in einer homogenen Mannschaft vor allem Markus Meyer mit starken Ergebnissen in den Vordergrund spielte.