Für unseren „TCN-Recken“ Helge Kirschbaum ging kürzlich ein sehr erfolgreicher Tennisherbst 2021 zu Ende. Beim Herren 30er Turnier in Mittelbuchen konnte er sich in einem sehr starken 32er Feld den ersten Platz sichern. Dabei fegte er über die Gegner in einem Tempo hinweg, das man früher nur von Steffi Graf kannte. Nach 6:0, 6:0 und 6:0, 6:1 in den ersten beiden Runden triumphierte Helge auch im Halbfinale deutlich mit 6:1, 6:2 gegen Matthias Sauer (Schöneck). Erstmals  stärkere Gegenwehr bekam er im Endspiel von Swen Klink (Burgholzhausen). Hier lautete das Resultat am Ende 6:3, 7:6. Tobias Fuchs holte bei diesem Turnier Platz 3 und schlug dabei im Viertelfinale den späteren Darmstädter Bezirksmeister (AK) mit 12:10 im dritten Satz.

Bei den Herren-Clubmeisterschaften des TCN triumphierte Helge Kirschbaum ein zweites Mal nach 2017. In einem kleinen aber erlesenen Feld holte er sich den begehrten Titel und blieb dabei ohne Satzverlust (gegen Daniel Moritz Meyer 7:6, 6:2 und Tobias Fuchs 7:6, 7:5) . Gegen Tobias Fuchs konnte er zwei Satzbälle im zweiten Satz kompensieren und musste insgesamt 3 h 15 Spielzeit investieren. Den zweiten Platz im Tableau belegte der aufschlagstarke Daniel Meyer.

Das nachstehende Bild zeigt von rechts nach links den Sieger der Mittelbuchen Open, Helge Kirschbaum, den zweitplatzierten Swen Klink sowie den Turnierdirektor Frank Eibelshäuser. 

Der pdf-Datei TCN ClubmeisterInnen 1985 ff. HP entnehmen Sie die Clubmeister-Statistik 1985 bis heute.

Einzel-Clubmeisterschaften:

Samstag, 11.9. und Sonntag, 12.9., jeweils ab 10 Uhr

Anmeldefrist: Donnerstag, 9.9., 18 Uhr

 

Mixed-Clubmeisterschaften:

Samstag, 25.9. und Sonntag, 26.9., jeweils ab 10 Uhr

Anmeldefrist: Donnerstag, 23.9., 18 Uhr

 

Startgebühr: 5 Euro pro Person

Anmeldung an sportwart@tc-niddatal.de

Der Tennisclub Niddatal lädt seine Mitglieder herzlich ein zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am

Freitag, den 3.September 2021 um 19 Uhr.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet damit die erste Mitgliederversammlung seit März 2019 statt.

Um das Risiko für die Teilnehmer so gering wie möglich zu halten, findet die Jahreshauptversammlung erstmalig im Freien auf der Tennisanlage statt.

Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten des Vorstands zum vergangenen Jahr auch die turnusgemäße Neuwahl des Vorstands. Zudem werden wie in jedem Jahr wieder Mitglieder für ihre 25-jährige Vereinstreue geehrt.

Anträge, über die beraten werden soll, können von den Mitgliedern bis zum 27.8.2021 schriftlich beim Vorstand eingereicht werden.

Der Vorstand freut sich, möglichst viele Mitglieder auf der Versammlung begrüßen zu dürfen.

Erstmals in der über 40 jährigen Vereinsgeschichte ist im Aktivenbereich ein Aufstieg in die Landesebene geglückt. Die Herrenmannschaft des Tennisclubs Niddatal belegte in der abgelaufenen Saison 2020 den zweiten Platz in der Bezirksoberliga und zieht somit neben Eintracht Wiesbaden, gegen die man ein Unentschieden erreicht hatte, in die Gruppenliga ein.

Zum unerwarteten Erfolg trugen Helge Kirschbaum, Tobias Fuchs, Paul Arnold, Mannschaftsführer Melvin-Ray Weyher, Daniel Meyer, Dario Neuhaus und Sascha Kendel bei.

Aufgrund der Einstufung in die Gruppenliga Nordhessen wird es in der Saison 2021 zu Duellen mit bisher unbekannten und weiter entfernten Vereinen kommen (RW Vellmar, TC Sinn, Marburger TC, Johannisau Fulda, RW Philippsthal, TG Schauenburg). Der Klassenerhalt ist das erklärte Ziel und scheint beim Vergleich der Leistungsklassen realistisch. Das Doppelverständnis, das von Trainer Sebastian Strauch insbesondere gefördert wird, soll es im Zweifel richten.

Auf dem Mannschaftsbild sind zu sehen die Stammspieler 2021. Von links nach rechts, mit Corona-Abstand: Helge Kirschbaum, Tobias Fuchs, Melvin-Ray Weyher, Daniel Meyer.

Die Tennis-Medenrunde 2020 startete mit sechswöchiger Verspätung, Mitte Juni. Zuerst mussten alle Maßnahmen der Coronaschutzverordnung berücksichtigt und umgesetzt werden.  Dafür ein herzliches Dankeschön an den Vorstand.

In der Bezirksoberliga ging die Seniorenmannschaft Herren 65 vom Tennisclub Niddatal an den Start. Von den ursächlich acht gemeldeten Mannschaften traten, Corona bedingt, noch sechs Mannschaften an.

Der neue Spielplan bescherte den Herren 65 am ersten Spieltag ein Auswärtsspiel in Wiesbaden bei der Spielgemeinschaft TC 94 Wiesbaden/TC Bierstadt. Das am ersten Spieltag erzielte Ergebnis 3:3, trübte etwas die Stimmung, weil es nach den vier gespielten Einzeln, bereits 3:1 für Niddatal stand. Aber die staufreie Rückfahrt, aus Wiesbaden, machte bereits vieles wieder gut.

Die Erfolgsgeschichte der Seniorenmannschaft Herren 65, ist durch diese Meisterschaft wieder in der Spur, denn das „Flaggschiff“ des Vereins spielt seit der Medenrunde 2009 in der Landesebene, davon 5 Jahre in der Gruppenliga und 5 Jahre in der Verbandsliga.

Durch den Altersklassenwechsel, Herren 60 in Herren 65, erfolgt 2019 der Zwangsabstieg von der Verbandsliga in die Gruppenliga, sowie dann noch der sportliche Abstieg, in die Bezirksoberliga.

Aber wie sagt man so schön, nach Regen folgt Sonnenschein und das ist der Meistertitel, Aufstieg des „Flaggschiffs“ Seniorenmannschaft Herren 65.

Die Meistermannschaft Herren 65 spielte diese Saison mit folgenden Spielern:

Heck Ernst, Zingrebe Hans Jürgen, Paech Joachim, Osmalz Christian, Zenker Rainer, Mannschaftsführer Weis Hans, Kister Ernst. Ab der Saison 2021 ist unser Jüngster, Meyer Christoph auch wieder dabei.

Der TCN gratuliert herzlich zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg!

Wenige Tage nach der Vizemeisterschaft der Herren in der Bezirksoberliga (größter Erfolg in der Vereinsgeschichte bei den Aktiven)  ermittelte der Tennisclub Niddatal zum 36. Mal in Folge den Clubmeister im Aktivenbereich.

Vorjahressieger und Sportwart Daniel Meyer schied verletzungsbedingt in den Vorrundenspielen aus. Im ersten Halbfinale der traditionsreichen Veranstaltung duellierten sich Sascha Elias Lippert und Melvin-Ray Weyher. Letzterer behielt in einem ausgeglichenen Spiel mit 6:4, 6:4 die Oberhand. Im zweiten Halbfinale schlug Tobias Fuchs  Sascha Kendel, der vor 30 Jahren erstmals einen Medaillenplatz belegt hatte, mit 6:1, 6:1.

Im Finale der beiden Topgesetzten kam es zum erwarteten zähen Ringen. Nach fast vier Stunden Spielzeit und etlichen taktischen Wechselspielen konnte Fuchs denkbar knapp mit 6:4, 3:6, 6:4 das Match zu seinen Gunsten entscheiden und den zehnten Clubmeistertitel seit 1997 erringen. Er zog mit dem seit vier Jahren zurückgetretenen Rekordsieger Mark Schropp gleich. Bemerkenswert war die konditionelle Konstitution beider Final-Kontrahenten: Bei einigen Ralleys wechselte die Filzkugel bis zu 100 Mal die Seiten. Den dritten Platz belegten gemeinsam Kendel und Lippert. Sportwart Meyer zeigte sich bei der Siegerehrung über die gute Resonanz in diesem Jahr – trotz Corona –  erfreut. Für nächstes Jahr wird auf eine Aufleben der Damen-Konkurrenz gehofft.

 

Liebe Mitglieder,

am kommenden Wochenende, 19. und 20. September, finden unsere diesjährigen Einzel-Clubmeisterschaften für Damen und Herren statt. Der Spielmodus sowie die Spielzeiten hängen ab von der Teilnehmerzahl.

Anmeldungen sind möglich bis Freitag, 18.9. , entweder durch Eintragen in die Liste am Clubhaus oder per Email an daniel_meyer.karben@gmx.de

Liebe Mitglieder,

die Lockerungen der Corona-Bestimmungen in Hessen vom 06.07.2020 haben auch Einfluss auf uns Tennisspieler.

Das Hygienekonzept und die Durchführungsbestimmungen für Turniere auf unserer Anlage wurden entsprechend aktualisiert. Die neuen Regelungen gelten natürlich auch für die noch anstehenden Medenspiele.

Hier die wichtigsten Änderungen im Überblick:

– Zuschauen ist unter Einhaltung der 3 m²-Regel pro Person erlaubt.

– Das Clubhaus darf wieder genutzt werden. Aufgrund der vorgegebenen Abstandsregeln dürfen sich jedoch maximal 7 Personen gleichzeitig dort aufhalten.

– Unter dem Vordach ist jederzeit der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Es dürfen sich maximal 16 Personen gleichzeitig dort aufhalten.

– Verpflegung darf unter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen für den öffentlichen Raum (§1 Abs 1 Coronaschutzverordnung (CorSchVO)) gestellt werden. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten.

– Die Dusch- und Umkleideräume können wieder genutzt werden. Es dürfen sich maximal 2 Personen gleichzeitig im Umkleideraum aufhalten. Die Türgriffe sind nach Nutzung mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel abzuwischen.

Bleibt gesund!

Liebe Mannschaftsspieler,

die Team-Tennis-Runde geht nun endlich los, wenn auch unter etwas anderen Vorzeichen als sonst. Aufgrund der Bestimmungen des HTV zur Durchführung der Mannschaftsspiele in Corona-Zeiten gilt für Heimspiele auf unserer Anlage bis auf Weiteres folgendes:

  • Corona-Beauftragter vor Ort und damit verantwortlich für die Einhaltung der Regeln ist der jeweilige Mannschaftsführer des TC Niddatal.
  • Es ist immer und überall auf der Anlage ein Abstand von min. 1,5 Meter einzuhalten.
  • Das Clubhaus als Aufenthaltsraum bleibt gesperrt, auch bei Kälte oder Regen! Bitte entsprechend bei der Kleiderwahl bedenken.
  • Das Betreten des Clubhaus zum Händewaschen, -desinfizieren oder zur Nutzung des Getränkeautomats ist gestattet. Bitte einzeln eintreten.
  • Es gibt leider keine Bewirtung vor Ort und keine Einkaufsmöglichkeiten im Umfeld der Anlage. Die Gäste werden daher gebeten, ausreichend Verpflegung mitzubringen. Wasser wird gestellt, ein Getränkeautomat steht zur Verfügung.
  • Aktuell stehen keine Umkleide- und Duschräume zur Verfügung!
  • Spieler mit Krankheitssymptomen werden umgehend der Anlage verwiesen.
  • Zuschauer (auch nicht-aktive Mannschaftsmitglieder) sind nicht zugelassen und werden ebenfalls der Anlage verwiesen.

Darüber hinaus sind natürlich die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln entsprechend der Aushänge zu befolgen.

Bei weiteren Fragen vorab bitte die Corona-Beauftragten des Vereins, Simone und Verena Zenker, per Email an vorstand(at)tc-niddatal.de kontaktieren.

Wir wünschen allen Spielern viel Erfolg für die Saison!

Liebe Mitglieder,

gut einen Monat später als gewohnt und nach einigem Auf und Ab hinter den Kulissen bei der Platzaufbereitung sind unsere Plätze jetzt für den Spielbetrieb freigegeben.

Einen herzlichen Dank an Rainer Zenker und alle seine fleißigen Helfer, dank denen das Spielen endlich möglich ist!

Wir freuen uns natürlich sehr, endlich die Saison beginnen zu können, wie in jedem Lebensbereich gibt es allerdings auch für uns aktuell einige Maßnahmen und Regeln, die zur Eindämmung des Corona-Virus von uns allen befolgt werden müssen, wenn wir uns auf der Tennisanlage aufhalten.

Um es ganz klar zu sagen: Dass wir die Sommersaison ab jetzt durchgehend spielen dürfen hängt maßgeblich davon ab, dass wir uns ALLE ausnahmslos an diese Regeln halten, sonst kann es uns passieren, dass die Tennisplätze auch leider sehr schnell wieder geschlossen werden müssen.

Deswegen bitte unbedingt diese Maßnahmen und Regeln befolgen!

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass der TC Niddatal bei Nichtbeachten der Maßnahmen keinerlei Haftung übernimmt.

Diese lange Liste an Regeln und Maßnahmen macht deutlich, dass dieser Sommer kein gewöhnlicher Tennissommer auf unserer Anlage werden wird. Dass wir überhaupt Veranstaltungen oder Turniere im späteren Verlauf der Saison ausrichten können scheint momentan unrealistisch. Mannschaftsspiele sind seitens des HTV in Planung, allerdings auch unter anderen Vorzeichen als normalerweise. Nichtsdestotrotz lassen wir uns den Spaß am Tennissport selbstverständlich nicht nehmen und machen das Beste daraus. Hauptsache, wir können spielen!

Bitte seht es uns nach, wenn zu Beginn nicht alles rund läuft und vielleicht an der einen oder anderen Stelle Maßnahmen und Regeln nachgebessert werden müssen und in den nächsten Wochen vielleicht mehr E-Mails von uns im Postfach landen als gewöhnlich. Auch für uns ist das alles Neuland und uns ging es jetzt vorrangig darum, alle Anforderungen so schnell wie möglich umzusetzen um die Plätze öffnen zu können. Da ist die eine oder andere Umsetzung vielleicht eher provisorisch. Für Anregungen und konstruktive Kritik sind wir immer offen.

Alle Informationen werden natürlich auch in den nächsten Tagen auf der Internetseite verfügbar sein.

Auf ein gutes Spiel und mit der Hoffnung nicht Wichtiges vergessen zu haben…
Euer Vorstand